Literatur zum AID


Unveröffentlichter Beitrag, gegebenenfalls zu zietieren wie folgt: Kubinger, K. D. (2020, unveröff. Man.). Eine illustrative Einführung in die Planung und Durchführung des diagnostischen Prozesses. Download

Dieser Beitrag war vorgesehen für eine Publikation in dem Herausgeberwerk G. Rudinger & N. N.. (Hrsg.)(2010), ***. Bonn: V & Runipress; da es zwischenzeitlich nicht zu einem Erscheinen dieses Bands gekommen ist, soll er auf diesem Weg dem interssierten Publikum zugänglich gemacht werden - er hat nichts an Aktualität verloren; gegebenenfalls ist er zu zitieren wie folgt: Kubinger, K. D. (2010/2020, unveröff. Man.). Kriteriumsorientierte Diagnostik via Prototypen statt normorientierter Diagnostik. Download

Kubinger, K.D. (2017). Neue Konzepte und Belege zu den Einsatzmöglichkeiten des AID in der Entwicklungs- und Pädagogischen Psychologie. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 49, 115-126. https://doi.org/10.1026/0049-8637/a000174

Kubinger, K.D. & Spohn, F. (2017). AID_3_tailored. Testleiterprogramm zur computergestützten Vorgabe und Auswertung des Adaptiven Intelligenz Diagnostikums 3 (AID 3) von K. D. Kubinger & S. Holocher-Ertl nach dem Prinzip des Tailored Testing. Göttingen: Hogrefe.

Holocher-Ertl, S. (2012). Auslegung der Testanweisung betreffs Frequently Asked Questions: Zur Durchführung des AID und zur Interpretation der Testkennwerte. In K. D. Kubinger & S. Holocher-Ertl (Hrsg.), Fallbuch AID (S. 39-47). Göttingen: Hogrefe.

Holocher-Ertl, S. (2012). Auslegung der Testanweisung betreffs Frequently Asked Questions: Zur Durchführung des AID und zur Interpretation der Testkennwerte. In K. D. Kubinger & S. Holocher-Ertl (Hrsg.), Fallbuch AID (S. 39-47). Göttingen: Hogrefe.

Kubinger, K.D. & Holocher-Ertl, S. (Hrsg.) (2012). Fallbuch AID. Göttingen: Hogrefe.

http://www.testzentrale.de/

service@aid-intelligenztest.at
Univ.-Prof. Dr. Mag. Klaus D. Kubinger